Zum Hauptinhalt springen
ehex

ehex | Die eHealth Experten

Coaching ergänzt Verständnis von eHealth

1 Minute

Die eHealth Experts GmbH (ehex) unterstützt Kunden und Partner nicht mehr nur mit Software, sondern auch mit Coaching. Das Unternehmen will in der eHealth-Branche ein Umdenken hin zu einem ganzheitlichen Verständnis des digitalen Wandels anstoßen.

Software und individuelles Coaching – mit dieser Kombination will ehex die Digitalisierung im Gesundheitswesen ganzheitlich fördern. Das kürzlich eingeführte Coaching-Angebot spiegelt die Überzeugung des Unternehmens wider, dass der digitale Wandel von Menschen umgesetzt wird. Die Softwareentwicklung ist demnach nur eine der Möglichkeiten, um Digitalisierung im Gesundheitswesen zu fördern.

Verantwortlich für das Coaching ist Adil Türk. Der gebürtige Dortmunder ist ausgebildeter systemischer Coach und derzeit im Team von ehex für die Personal- und Organisationsentwicklung zuständig. „Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen wird viel an Systeme gedacht und zu selten an die Menschen, die damit arbeiten“, erklärt Adil. „Mit dem Coaching wollen wir eine menschliche Unterstützung bieten, die Software allein nicht leisten kann.“ Inhalt des Coachings sind demnach nicht technische, sondern persönliche Themen. 

Die persönlichen Beratungsgespräche stehen Kunden und Partnern von ehex offen – etwa Fach- und Führungskräften der medizinischen Softwarehersteller, die mit ehex zusammenarbeiten. Auch Anwender*innen von ehex-Produkten können das Coaching in Anspruch nehmen. Das umfasst Beschäftigte in 15.000 Arztpraxen sowie in weiteren Gesundheitseinrichtungen. Helfen könnte das Coaching beispielsweise einem Medizininformatiker, der zum ersten Mal Verantwortung für ein Team übernimmt, oder einer Praxisangestellten, die sich individuell weiterentwickeln möchte.

„Die Digitalisierung der Arztpraxis ist kein reines Software-Thema, weil immer am einen Ende Entwickler*innen und am anderen Ende Anwender*innen stehen. Ein ganzheitlicher Blick bedeutet, dass wir uns diesen Menschen zuwenden und sie in ihren Herausforderungen unterstützen“, sagt Coach Adil. „Wir hoffen, dass unser Coaching-Angebot ein Impuls ist, der in der eHealth-Branche Nachahmer findet.“

Das Coaching folgt den Standards und Ethikrichtlinien des Deutschen Bundesverbandes Coaching e.V. (DBVC) sowie den Standards des Deutschen Coachingverbandes e.V. (DCV). Eine Heilung psychischer Erkrankungen ist nicht beabsichtigt, das Coaching stellt keinen Ersatz für eine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung dar.